Sommerferiencamp 2020

 

Am 21.07. machten sich 34 Kinder und Jugendliche unter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften mit dem öffentlichen Personennahverkehr nach Chemnitz auf. Dort angekommen stellten sich die Campteilnehmer in 6 Kleingruppen unterschiedlichen Aufgaben, die selbständig abgearbeitet werden mussten. Dabei wurden Hinweise gefunden, die im Laufe der nächsten Tage noch wichtig werden sollten. Nach einem anstrengenden Tag wurde noch in die bis dahin geheime Unterkunft, das Schullandheim im Küchwald, gelaufen und sich dort eingerichtet. Ungefähr die Hälfte konnte Hütten beziehen, während sich der Rest noch um den Aufbau der jeweiligen Zelte kümmern musste.

Der nächste Morgen begann mit einem Frühstück in 2 Gruppen, Covid-19 war schuld, einer Einführung in Tag zwei und dem Weg in das Chemnitzer Zentrum. Dort wurden erneut Aufgaben in 6 Kleingruppen gelöst. Zurück in der Unterkunft gab es, wieder in Gruppen, eine schmackhafte Kartoffelsuppe und anschließend wurden die bisher gefunden Hinweise kombiniert. Mit der nunmehr gefundenen Buchstabenkombination konnten sich die Teilnehmer wie Robert Langdon  aus den Romanen des Dan Brown fühlen und pro Gruppe ein Kryptex öffnen. Dieses wiederum enthüllte Hinweise auf den nächsten Tag. Am Abend wurden Marshmallows zubereitet und am Lagerfeuer musiziert.

Der nächste Morgen begann mit der Einteilung in neue Gruppen. Die Kinder und Jugendlichen begaben sich in getrennte Räume und mussten in einem „Escape-Room“ viele verschiedene Rätsel lösen, um das nächste Geheimnis zu erfahren. Nachdem alle Gruppen erfolgreich waren wurde der Schleier gelüftet und der gewünschte Freibadbesuch angekündigt. Der Nachmittag verging wie Fluge und nach der Rückfahrt in den Küchwald erwartete uns bereits ein reichhaltiges Grillbuffet. Am Freitag startete der Tag mit einem gemeinsamen, gemütlichen Brunch. Nachdem die Unterkünfte übergeben und die Zelte abgebaut waren, gab es noch eine kleine Diashow, bevor der Weg zum Omnisbusbahnhof angetreten wurde.

Nachdem alle TeilnehmerInnen wohlbehalten wieder in Marienberg erreicht hatten erfolgte die Verabschiedung. Danke an die Kinder und Jugendlichen, die sich auf ungewöhnliche Aufgaben und Rätsel eingelassen haben und „Danke“ auch an das Team des Schullandheimes Küchwald.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Team der Jugendsozialarbeit.


https://www.diakonie-marienberg.de/rueckblicke_sommerferiencamp_2020_de.html